07.02.13: Sommerferien!!

Hallo ihr lieben :)

Ich bin ja irgendwie ein ziemlicher Schussel! Mein letzter Blogeintrag ist jetzt schon fast 3 Monate her, dabei gibt es eigentlich ziemlich viel zu erzaehlen... Ich dachte mir ich gucke einfach mal meine Fotos durch, lade ein paar hoch und schreibe dazu irgendwas

Zu allererst war ich an einem Novemberwochenende mit meiner Gastfamilie an einem Fluss in den Bergen. Da haben wir dann Asado gegessen, sind spazieren gegangen und haben Karten gespielt. Hier benutzen die uebrigens "spanische Karten", also nicht Bube, Dame usw. sondern Kelch, Stock, Schwert und Gold mit Zahlen von 1 - 12.

Diese Maedels hier sind zu meinen besten Freundinnen hier in Argentinien geworden (ausgenommen natuerlich von meinen Gastschwestern, das sind meineSchwestern ;-)) ! 

von links nach rechts: Tati (Klassenkameradin von meinen Gastschwestern), Tove (Austauschschuelerin aus Norwegen), Andrea (kennt ihr ja mitterweile), Luci (auch Klassenkameradin), genau wie Valen, und zum Schluss Aiklin (auch die ist ja mittlerweile bekannt). 

Hier in Mendoza gibt es eine Strasse voll mit Bars, wo man sich vorher hinsetzen und eine Pizza essen kann, die danach die Tische wegraeumen und andere Musik auflegen und sozusagen die "Party" beginnt.

(Fast) die ganze Familiy! Mein Gastvater arbeitet ja beim Militaer und da wurden dann die Schueler verabschiedet und eine Art Zeremonie gefeiert. Da mussten dann alle halbwegs zurecht gemacht herkommen und in 2 Stunden wurde ungefaehr 6 mal die Nationalhymne gesungen, natuerlich mit der Hand auf dem Herzen und erhobener Flagge. Mit dem Nationalstolz ist es doch schon etwas anderes als in Deutschland.

Die meisten Austauschschueler wohnen in Rosario, also eher im Osten von Argentinien, meine Organisation hat aber eine Reise nach Mendoza veranstaltet, sodass wir mit ungefaehr 15 anderen Maedels eine super Woche in den Bergen hatten!

Wir waren unter anderem wandern, sind ausgeritten, haben Rafting gemacht und sind in ein Schwimmbad mitten in den Bergen gegangen.

Die ganze Truppe nach dem Rafting
Die ganze Truppe nach dem Rafting
Ich bleibe noch hier und werde Gaucho!
Ich bleibe noch hier und werde Gaucho!

Dann war auch schon fast das Jahr rum und Weihnachten stand vor der Tuer. Hier ist das eigentlich keine wirklich grosse Sache, am meisten geht es glaube ich um das Essen :D

Weil mein Gastvater arbeiten musste haben wir Heiligabend also in der Kaserne verbracht. Im Fernsehen gab es einen Countdown bis Weihnachten, also bis Mitternacht, dann begann auch das Feuerwerk. In Deutschland ist Weihnachten ja eher eine Zeit, so wie die Adventszeit, hier habe ich m,ittags einem Klassenkameraden frohe Weihnachten gewuenscht und er meinte nur so: "Es ist doch noch gar nicht Weihnachten, es fehlen noch ein paar Stunden!"

Am 30. Dezember sind wir dann in den Urlaub gefahren. Zuerst ging es nach Buenos Aires, wo wir die Grosseletern besucht haben. Nach ungefaehr 12 Stunden Autofahrt sind wir (endlich) angekommen.

Bei den Grosseltern haben wir also Neujahr verbracht. Es wurde ein grosses Asado gemacht und fast die ganze Familie kam vorbei

Da die Gegend, in der das Haus meiner ""Gastgrosseltern" stand wirklich ziemlich gefaehrlich ist waren wir eigentlich die ganze Zeit im Haus, haben Karten gespielt und einfach nur entspannt. Ich hatte also Zeit mein erstes Busch auf spanisch zu lesen: Der kleine Prinz. War zwar nicht wirklich lang, aber gut, ein Buch ist es trotzdem.

Danach sind wir dann fuer ca. 10 Tage nach San Clemente in ein kleines Ferienhaus ans Meer gefahren.

08.11.13: Hola Mendoza!

Vor ca. 2 Stunden sind wir auch schon wieder in Mendoza angekommen, und ich muss sagen: die Woche ging um wie im Flug! ich poste einfach wieder ein paar Fotos und schreibe dann was dazu :)

Eine Brücke, die durch die Berge führt. Da haben wir einen kurzen Stopp gemacht um ein paar Fotos zu schießen und die Aussicht zu genießen :)
Eine Brücke, die durch die Berge führt. Da haben wir einen kurzen Stopp gemacht um ein paar Fotos zu schießen und die Aussicht zu genießen :)
Der Berg der 7 Farben
Der Berg der 7 Farben
Mit meinen deutschen Mädels am Berg der 7 Farben
Mit meinen deutschen Mädels am Berg der 7 Farben
Lamas unterwegs
Lamas unterwegs
Die Salzfelder
Die Salzfelder

03.11.13: Ab in den Norden!

Am Freitag um ca 13 Uhr sind wir dann auch schon losgefahren, mit einer Stunde Verspaetung (typisch argentinisch) natuerlich. Am naechsten Tag sind wir um 8 Uhr im Hotel angekommen, ich hatte somit die laengste Busfahrt meines Lebens hinter mir gebracht :) Nach einer schnellen Dusche haben wir im Zentrum ein Cafe gesucht und ertsmal lecker gefruehstueckt. Den Tag ueber war dann auch kein Programm angesagt, es waren auch wirklich alle muede. Wir waren einfach im Hotel und haben uns unterhalten und geschlafen. Am Abend sind wir dann auf einen kleinen Berg gefahren, von dort aus hatten wir einen super Blick ueber die ganze Stadt, die in der Nacht natuerlich super hell beleuchtet war. Zur gleichen Zeit war dann auch noch ein Feuerwerk, und es war wirklich cool, ein Feuerwerk mal von oben zu sehen, ich dachte immer die Raketen explodieren viel weiter oben... Danach sind wir dann zu einer peña gegangen, ein Restaurant in dem dann zur gleichen Zeit vorne in einer Buehne getanzt und gesungen wird. Weil ich keine siesta gehalten hatte war ich dementsprechend muede und waere wahrscheinlich im sitzen eingeschlafen wenn wir nicht um 1 Uhr zurueck zum Hotel gegangen waeren. 

Mit meinen Maedels in Salta :)
Mit meinen Maedels in Salta :)
Salta bei Nacht
Salta bei Nacht

Heute,  am Sonntag sind dann auch alle schoen frueh aufgestanden, damit wir den Bus um halb 7 nach Cachi, einer Stadt in den Bergen, nehmen konnten. Die erste Stunde der Busfahrt, waehrend der wir ohnehin nur in der Stadt waren habe ich also verschlafen. Umso besser war der Blick aus dem Fenster als ich aufgewacht bin! Am besten sprechen die Bilder wohl fuer sich ;-)

Zwischenstopp Nr.1
Zwischenstopp Nr.1
Zwischenstopp Nr.1
Zwischenstopp Nr.1
Zwischenstopp Nr.1 ARGENTINA - mit meiner norwegischen Gastschwester
Zwischenstopp Nr.1 ARGENTINA - mit meiner norwegischen Gastschwester
Zwischenstopp Nr.3 Hoehe: 3457 Meter - der hoechste Punkt der ganzen Strecke
Zwischenstopp Nr.3 Hoehe: 3457 Meter - der hoechste Punkt der ganzen Strecke

Waehrend den 6 Stunden Busfahrt, bei der wir immer wieder ein paar Zwischenstopps an verschiedenen Ecken gemacht haben, hat uns unsere Touri- Fuehrerin auch erklaert wie man Coca Blaetter am besten im Mund behalten zu hat und noch ganz viele andere Sachen erklaert und gezeigt. Kurz bevor wir in Cachi, unserem eigentlichen Ziel angekommen sind, haben wir dann unseren 4. und letzten Zwischenstopp in einer Art Kaktuspark gemacht:

Zwischenstopp Nr.4 Der Kaktuspark
Zwischenstopp Nr.4 Der Kaktuspark
Zwischenstopp Nr.4
Zwischenstopp Nr.4
Zwischenstopp Nr.4 Gruppenfoto
Zwischenstopp Nr.4 Gruppenfoto
ohne Worte
ohne Worte
Ueber den Wolken
Ueber den Wolken

Okay, morgen geht's auf die naechste Exkursion, ich meld mich dann spaeter nochmal :) Irgendwie kann man das gar nicht in Fotos fassen, was man so alles gesehen hat! Das war wirklich richtig richtig schoen, allein fuer diesen Tg hat sich die Reise schon gelohnt :)

Kuesschen Imke

01.11.13: Gastfamilienwechsel und grosse Reise

Ich entschuldige mich schonmal im Vorraus, der Laptop mit dem ich das hier tippe hat unsere lieben "deutschen" Buchstaben ae, oe usw. nicht, ueberlest das einfach ;-)

Also, wie man wahrscheinlich in der Ueberschrift lesen kann habe ich die Gastfamilie gewechselt. Meine Gastschwester und ich sind einfach nicht miteinander ausgekommen, wenn man sich dann noch ein Zimmer teilt kommt das mit der Zeit echt zu Problemen... Letzte Woche Freitag bin ich also abends zu meiner neuen Familz gezogen und sie ist... TADAA die gleiche Familie in der auch meine norwegische Freundin wohnt! Dort war ich ja vorher schon oft zu Besuch und habe mich mit allen wirklich richtig gut verstanden. Meine neue Gastfamilie besteht aus 2 Eltern (wer haette das gedacht ;-) ) Liliana und Alberto, die beiden Toechter Ailin (18) und Florencia (16), zwei Soehnen, von denen aber einer schon ausgezogen ist und eine Tochter hat und einen weiteren, Jonny, der zwar hier wohnt aber die meiste Zeit unterwes ist. Zusammen mt den beiden Maedels und Andrea aus Norwegen teile ich mir auch ein Zimmer, was bisher aber super geklappt hat! Ich bin hier wirklich total gluecklich!!

Andrea, Ich, Ailin und Sofia, eine Freundin :)
Andrea, Ich, Ailin und Sofia, eine Freundin :)

Wie man in der Ueberschrift auch lesen kann geht es fuer mich jetzt auf grosse Reise :)

Schon in einer Stunde sitze ich mit 4 anderen Austauschschuelern aus Mendoza in dem Bus der uns nach  oben in den Norden, in die Naehe von Bolivien bringt. In 8 Tagen komme ich dann auch wieder zurueck, ich melde mich zwischendurch sicher mal mit ein paar Fotos etc.

Dicken Druecker!!

Imke

21.10.13: Dia de la madre und 2 Wochenenden

Hallo meine Lieben!

Diesen Sonntag war hier in Argentinien Muttertag, der auch wirklich gefeiert wird. Wir haben alle zusammen in Rivadavia (ein anderer Teil von Mendoza der weiter im Osten liegt) uns mit der Familie von meinem Gastpapa getroffen und Asado gegessen. "Mein" Onkel wohnt mitten in seinem Feld, in dem Weintrauben und Pfirsiche angebaut werden, ein paar Oliven und Zitronenbäume gab es auch. Der Nachmittag war richtig schön, es wurde gesungen getanzt, wie immer gegessen und wir sind viel spazieren gegangen. Auch wenn Mendoza keine Metropole ist, vermisse ich es doch manchmal einfach mit meinem Hubi-Hund loszuziehen, wirklich frische Luft zu atmen und nicht ständig Leute um sich zu haben. Das am Sonntag war wirklich richtig schön! 

An den Wochenenden habe ich viel mit mit Freunden unternommen, hauptsächlich mit der Norwegerin Andrea, ihrer Gastschwester Ailin und ihren Freunden. Wir waren auf verschiedenen Festen, das hat wirklich Spaß gemacht! Die Fotos dazu muss mir Andrea noch schicken, die kommen also auch noch!

Küsschen, Imke

06.03.13: Wochenende

Okay, bei mir hat das Wochenende jetzt auch schon aufgehört, ich fasse es jetzt einfach hier mal zusammen :) Am Freitag ist nichts wirklich spannendes mehr passiert, was ich aber doch erwähnen muss, ist, dass ich schon ganz schon sportlich war :D Weil ich die ganze Stunde nicht im Fitnessstudio war, bin ich am Freitag morgens und abends je eine Stunde gegangen und vor der Schule hatten wir noch Sportunterricht, also Volleiball. Am Samstag hätte ich mich eigentlich mit meiner Koordinatorin getroffen und hätte mich danach mit Leuten, die sich in einer Organisation für Straßenhunde einsetzen abgesprochen, wo ich wie helfen kann. Hatte ich mir also schön den ganzen Tag freigehalten um am Freitag Abend von meiner Koordinatorin eine SMS zu bekommen, dass wir uns nicht treffen können und sich auch die Leute im Park nicht treffen - ganz nach der doch halbwegs verbreiteten, argentinischen Pünktlichkeit :D

Am Sonntag waren wir also am nachmittag "meine" Großeltern hier besuchen und danach sind wir zu einem Bingo Spiel gegangen, was eine Spendenveranstaltung war, um Geld für arme Menschen im Norden von Argentinien zu sammeln. 

Es gab auch wirklich gute Preise, wir hatten aber weder beim Bingo noch bei der Versteigerung von Kuchen Glück... :D

Nachts bin ich dann zu meiner Klassenkameradin rüber, die ganz in der Nähe wohnt und mich eingeladen hat, bei ihr zu übernachten :) Das war wirklich richtig richtig schön, sie und ihre Familie sind total herzlich und haben mir alles gezeigt usw. Wir haben nicht groß was unternommen, eigentlich haben wir fast du ganze Zeit über Gott und die Welt gequatscht, gegessen und hatten einfach unseren Spaß!

Oh yeah, Schildkröten-Style!! Sie hat angeblich auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, sie soll ca 50 Jahre alt sein :o In dem Garten gibt es auch Brieftauben, die sind super cool!

Am Sonntag ging das mit dem Essen und Quatschen auch so weiter, es war ein wirklich schönes Wochenende! 

Man hat ja doch irgendwie jedes Mal Urlaubsfeeling wenn man hier eine Palme oder einen Limonenbaum sieht. Frisch riechen Zitronen übrigens sooo gut!

Das wars auch schon wieder von mir, 

<3

04.03.13: Obst-... äh Sprachsalat!

Genau wie gestern feiere ich heute wohl wieder eine Premiere! Ich habe diese Nacht das erste mal auf Spanisch geträumt,  zwar keine zusammenhängenden Sätze, an den ganzen Traum kann ich mich auch gar nicht mehr erinnern, aber auf jeden Fall kam der deutsche Satz:"Dieses Auto ist nicht neu"auf Spanisch darin vor.

Auf gut Deutsch: Diese Moment, wenn du anfängst zur selben Zeit auf 2 Sprachen gleichzeitig zu denken.

Okay, nehmen wir das englische mal aus dem Satz raus, mein Englisch, das sich in Deutschland ja halbwegs zeigen lassen konnte, wird hier wohl total zerstört! Aus dieser Sprache bin ich total raus - da helfen auch die 3 Englischstunden die Woche nicht, in denen auch doch irgendwie die Hälfte Spanisch gesprochen wird :D Eine Präsentation, die ich über Deutschland halten musste ist mir auf Spanisch sogar einfacher gefallen als auf Englisch, da merkt man mal wie schnell man alles was man sich in mehrern Jahren mühsam angeeignet hat, wieder vergisst, nun ja ;-) In Deutschland habe ich immer noch Zeit, da wieder rein zukommen!

03.10.13: Gigantisch interessante und spannende Nachrichten!

Haha, okay, so interessant uns spannend wie angekündigt sind die Nachrichten jetzt doch nicht :D Trotzdem: *Trommenwirbel*

Heute durfte ich die Flagge herunterkurbeln!! In meiner Schule wird das ja immer gemacht, nach der 6. Stunde versammeln sich also alle und 4 Schüler gehen herunter in den Hof. Insgesamt 2 Kurbeln die Flaggen herunter, einer die der Provinz (also Mendoza) und der andere die Nationalflagge. Wenn die dann im Schneckentempo und zu Musik heruntergelassen wurden, nehmen die anderen beiden Schüler die Flaggen an und unter Applaus werden sie fortgetragen. Man fühlt sich ja schon unheimlich wichtig, wenn man sowas macht ;-)

Für mich war das auf jeden Fall ziemlich cool! Irgendwann muss ich mal ein Video davon machen! :)

Gratis Kreditkarte

Zeit in Argentinien